Evangelina Mascardi baroque luteEvangelina Mascardi gilt international als einer der besten Lautenistinnen, wobei sie für ihre interpretative Reife, ein reiches Klangspektrum und außergewöhnlich solide Technik geschätzt wird.

Geboren 1977 in Buenos Aires studierte Evangelina Mascardi klassische Gitarre und begann schon in sehr jungen Jahren mit ihrer Konzertkarriere. Im Jahr 1997 zog sie nach Europa, um an der Schola Cantorum in Basel (Schweiz) Laute zu studieren. Unter Anleitung von Hopkinson Smith erlangte sie 2001 ihr “Solisten Diplom”.
Seit über einem Jahrzehnt arbeitet Evangelina Mascardi als Continuospielerin unter anderem mit Jordi Savall, Marc Minkowski, Andrea Marcon, Chiara Banchini und Sir Simon Rattle zusammen und unter deren Leitung sie bei mehr als 30 CD-Produktionen mitgewirkt hat. Derzeit konzentriert sie ihre Tätigkeit als Continuospielern auf die Zusammenarbeit mit den Ensembles Zefiro (Leitung: Alfredo Bernardini), Il Giardino Armonico (Leitung: Giovanni Antonini) und Monteverdi Choir (Leitung: Sir John Eliot Gardiner), da sie sich hauptsächlich dem Solo-Repertoire der verschiedenen Lauteninstrumente widmet.

Evangelina Mascardi wird als Solistin regelmäßig zu internationalen Festivals eingeladen. Sowohl ihre Liveauftritte als auch ihre vier CD-Einspielungen mit Werken von Weiss, Bach, Castaldi und Laurent de Saint-Jacques (erschienen bei ORF Alte Musik, Arcana und Musique en Wallonie) werden von Publikum wie Kritikern mit großem Beifall gewürdigt.

Evangelina Mascardi unterrichtet das Hauptfach Laute an der Hochschule für Musik und Theater in München und Kammermusik für alteren Instrumenten an der ISSM ”Conservatorio Guido Cantelli" di Novara (Italy).

 

Ausführliche Biografie - pdf